Holger Stromberg: Kopfsalat mal anders

von Eva Bistrick

Salat soll langweilig sein? Von wegen. Mit wenigen, aber raffinierten Zutaten und ein wenig Vorbereitungszeit für das Kleinraspeln gelingt Ihnen im Handumdrehen ein kulinarisches Kunstwerk auf dem Teller. Für Sie selbst – oder für liebe Gäste: Kopfsalat mit gebratenem Gemüse, gepufftem Wildreis und Granatapfel-Dressing!

Rezept von Ernährungscoach Holger Stromberg

Zutaten für 4 Personen
1 geraspelte Zucchini
2 geraspelte Brokkolistiele
1/4 geraspelte Sellerieknolle
2 EL Kokosöl
Salz
2 Kopfsalat
1 Granatapfel (oder Granatapfelsaft)
6 EL Olivenöl
2 EL Ume Su (feinsäuerliche Würzsauce mit salziger Note)
1 TL Hefeflocken
2 TL Dattelmus
10 EL Rapsöl
4 EL Wildreis

Für die Gemüseraspel Zucchini, Brokkoli und Sellerie putzen, waschen bzw. schälen.
Anschließend auf der Gemüsereibe raspeln.

Kopfsalat waschen und in einer Salatschleuder abtropfen. Granatapfel entkernen.
Granatapfelkerne mit Olivenöl, Ume Su (eine asiatische Würzpaste), Hefeflocken und Dattelmus zu einem Dressing anrühren.

Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Wildreis dazugeben und in etwa 30 Sekunden poppen. Sofort aus der Pfanne herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Zucchini, Brokkoli und Sellerie darin etwa 3 Minuten braten. Mit Salz würzen.

Den Kopfsalat anrichten, Gebratene Gemüseraspel darüber geben. Mit dem Granatapfeldressing beträufeln, den gepoppten Wildreis über den Salat verteilen. Fertig!

Foto: Holger Stromberg by Mike Meyer

Scroll Up