Autoteiler jetzt auch in Haar

von b304

Mobilität zum Ausleihen heißt es jetzt auch in Haar, denn mit “HAT” wurden hier die Haarer Autoteiler ins Leben gerufen. In Vaterstetten ist es ein Erfolgsmodell. Jetzt soll die Idee des nachbarschaftlichen Carsharings auch in Haar zünden.

Die Initiatoren Melanie Lüthin und Holger Böhm haben mit fünf Gleichgesinnten einen Verein gegründet und laden zum Mitmachen ein. Das erste Auto des Haarer Autoteilers(HAT) hat gleich einen prominenten Platz bekommen: Direkt gegenüber des Rathauses, Bahnhofstraße /Ecke Friedrich-Ebert-Straße ist der silberne Renault Clio mit der orangenen Aufschrift ab sofort geparkt. Hier muss es abgeholt und auch wieder abgestellt werden. Jeder, der Mitglied im Verein wird, kann sich ein Auto leihen, wenn er eines braucht – auch Führerscheinneulinge.

Gebucht wird online. Auf der Homepage www.carsharing-haar.de wird alles genau erklärt. Jetzt kann das Projekt also Fahrt aufnehmen –denn es gibt einen großen Pluspunkt: Durch die Kooperation mit dem Vaterstettener Autoteiler (VAT), können auch dessen Fahrzeuge gebucht werden. Holger Böhm und weitere Gründungsmitglieder aus Haar sind schon länger dort Mitglied. „Ein lokales Angebot bei uns ist natürlich viel besser“, erklären Holger Böhm und Melanie Lüthin, die gemeinsam mit Klaus Breindl vom VAT die Idee im Rathaus vorstellten.

Breindl kann in Vaterstetten auf eine wahre Erfolgsgeschichte verweisen: 1992 gegründet, zählt er heute über 500 Mitglieder (B304.de berichtete) und hat 23 Fahrzeuge. Das Konzept von Bürgern für Bürger funktioniert in Vaterstetten – und hoffentlich auch sehr bald in Haar.

Es hat einen prominenten Platz bekommen, das erste Auto des Haarer Autoteilers (HAT): Direkt gegenüber des Rathauses, Bahnhofstraße / Ecke Friedrich-Ebert-Straße ist der silberne Renault Clio mit der orangenen Aufschrift ab sofort geparkt. v.l. Bürgermeister Andreas Bukowski und Die HAT-Initiatoren Melanie Lüthin und Holger Böhm. (Foto: Gemeinde Haar)
Scroll Up