Mehr Ladesäulen in Grasbrunn

von b304

In der Gemeinde Grasbrunn wird der Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge weiter vorangetrieben. So wurde in der Gemeinderatssitzung Ende November beschlossen, acht neue Ladesäulen zu installieren. Diese sollen helfen, die Ziele zur Emissionsreduzierung im Verkehrssektor zu senken und  Elektromobilität möglich zu machen. “Für die Umsetzung liegen zwei positive Förderbescheide des Bundesamts für Ausfuhrkontrolle vor, die einen Zuschuss von 80 Prozent auf förderfähige Kosten gewähren”, so das Rathaus in einer Mitteilung. Neben den Ladesäulen, die 2020 in Betrieb genommen wurden, am Bürgerhaus Neukeferloh und am Rathaus, sollen nun weitere an folgenden Standorten gebaut werden: Zwei Säulen beim Technopark 1 im Bretonischen Ring, eine in der Saarlandstraße/Ecke Böhmerwaldstraße, eine bei der Möschenfelder Straße 20, eine bei der neuen Turnhalle, eine bei Fritz-Bonnet-Straße 4, eine in der Bürgermeister-Jakob-Karg-Straße beim Abwasserzweckverband und eine beim Sportpark. Für eine Eignung spricht die Nähe zu einem Elektroanschlusskasten, die ausreichende Parkplatzgröße (i.d.R. wird eine Ladestation zwischen zwei Parkplätzen gebaut), sowie die allgemeine Zugänglichkeit und Sichtbarkeit. Die Arbeiten sollen in 2022 begonnen und auch abgeschlossen werden.