Karlheinz-Böhm-Schule in Vaterstetten

von Catrin Guntersdorfer

Die neue Grund-und Mittelschule am Hans-Luft-Weg in Vaterstetten wird Karlheinz-Böhm-Schule heißen. Das hat der Gemeinderat in seiner gestrigen Sitzung (16.05.) beschlossen. Zahlreiche Schüler waren zur Gemeinderatssitzung erschienen, um ihre Namensvorschläge den Politikern zu präsentieren. Neben Karl Valentin und Ellen Amman hatten sie schulintern bereits den Namen Karlheinz Böhm als ihren favorisierten Wunschtitel ins Rennen geschickt.

Schulen können vom Schulträger mit Zustimmung des Schulaufwandsträgers, der Lehrerkonferenz, des Elternbeirats und der Schülermitverantwortung neben der amtlichen Bezeichnung ein Name verliehen werden. Die Verwaltung hatte dazu die Schule gebeten, Vorschläge zu erarbeiten, sowie den Gemeinderat dazu aufgefordert, ebenfalls Ideen einzubringen. Seitens der Schule kamen hierzu in Absprache mit dem Elternbeirat, sowie den Schülerinnen und Schülern drei Namensvorschläge, die zur Abstimmung dem Gemeinderat vorgelegt wurden.

Auch die Vertreter Pater Rupert Mayer und Pfarrer Dietrich Bonhoeffer waren noch von anderer Seite vorgeschlagen worden und Bürgermeister Georg Reitsberger hätte gerne Max Graf, der Rektor an der Volksschule in Vaterstetten und Gründer der Musikschule war, als Namensvertreter für die neue Grund-und Mittelschule gesehen. “Da sich die Schüler aber mit soviel Leidenschaft für ihren Kandidaten “Karheinz Böhm” eingesetzt haben, fiel es uns schwer, ihnen diesen Wunsch abzuschlagen. Fast einstimmig haben wir uns letztlich dafür entschieden”, erklärt Bürgermeister Georg Reitsberger anschließend die Wahl. Karlheinz Böhm war lange Bürger der Gemeinde Vaterstetten und hat sich im Rahmen seines 30-jährigen Engagements in der Äthiopienhilfe dort unter anderem für Bildung und Alphabetisierung eingesetzt. Durch Karlheinz Böhm kam die Partnerschaft der Gemeinde Vaterstetten mit Alem Katema in Äthiopien zustande. “Da in diesem Jahr auch das 25-jährige Jubiläum unserer Partnerschafts mit Alem Katem gefeiert wird, passt die Namenswahl wirklich gut!”, freut sich Reitsberger. ” Mein Vorschlag “Max Graf” muss dann halt noch ein wenig warten, bis etwas Passendes kommt.”

Karlheinz Böhm war lange Bürger der Gemeinde Vaterstetten und ist nun Namensgeber für die neue Grund-und Mittelschule in Vaterstetten. (Foto: Gemeinde Vaterstetten)

Die Vierzügige Karlheinz-Böhm-Schule mit Dreifachhalle und Schwimmbad kostet rund 40 Millionen Euro und soll zum neuen Schuljahr im Herbst bezugsfertig sein.

Scroll Up