Prügelndes Paar: Polizei schreitet ein

von b304

Polizeibeamte mussten am gestrigen Abend den handfesten Streit zwischen einer 15-Jährigen und ihrem 30-jährigen Freund beenden. Nachdem das Paar völlig ausgerastet war, kam der Mann am Ende ins Krankenhaus, das Mädchen in elterliche Obhut. Wie die Polizei Poing mitteilt, hatte sich am Montagabend die Mutter des 15-jährigen Mädchens aus Neufarn telefonisch bei Verwandten gemeldet und darum gebeten, dass sie selbst, ihre Tochter und deren 30-jähriger Freund aus Poing abgeholt werden sollten. Ein 21-jähriger Neffe der Frau fuhr daraufhin mit seinem 20-jährigen Freund los. In der Friedensstraße in Poing angekommen, wollte die 15-Jährige, die nach Angaben der Polizei stark betrunken war, nicht ins Auto der Abholer einsteigen und es entstand ein Streit. Der 30-Jährige, der mit weit über 2 Promille ebenfalls völlig betrunken war, wollte die beiden jungen Männer verprügeln, war aber dazu aufgrund seines Alkoholpegels nicht mehr in der Lage und stürzte stattdessen. Dabei zog er sich Kopfverletzungen zu. Als die herbeigerufene Polizei samt Rettungsdienst eintraf, drehte die 15-Jährige durch: Sie schlug wild um sich! Da auch ihr Freund sich immer aggressiver zeigte, musste das Paar schließlich gefesselt werden. Zu guter Letzt tauchte auch noch der 39-jährige Bruder des Mannes auf und schlug diesem ins Gesicht. Der 30-Jährige kam wegen seiner Verletzungen am Kopf, die er beim Sturz erlitten hatte, ins Krankenhaus. Das 15-jährige Mädchen, das der Polizei bereits bekannt ist, wurde mit seiner Mutter nach Hause gebracht.

Scroll Up