Der Maibaum kommt

von Catrin Guntersdorfer

Am Samstag, den 21. März, ab 13:00 Uhr, heißen die Edelweiß-Schützen den neuen Maibaum für Neukeferloh und alle Besucher*innen der Wachhütte mit den Böllerschützen herzlich willkommen. Vielen wird die Hütte auf dem Sportplatz in der Leonhard-Stadler-Straße auf Höhe des Wertstoffhofes bereits aufgefallen sein. Während der Baum dort wetterfest untergebracht wird, ist für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt. Der Samstagabend startet mit der ersten von 41 Nachtwachen. Hierzu laden die Edelweißschützen täglich ab 18:00 Uhr in die gut beheizte Wachhütte ein.

Anzeige
Hier wird bis zum 1. Mai jede Nacht Wache geschoben- in der Wachhütte am Sportplatz. (Foto: privat)

Folgende Highlights sind geplant

27. März: Burschenverein und Dirndlschaft

28. März: Südtiroler Abend

02. April: Dumme Musik Wache

03. April: Schallplatten Wache

04. April: Dirndlschaft

11. April: 90er-Party

13. April: Weißwurstfrühstück

 

 

 

Nicht nur die Edelweißschützen werden die Aufgabe der Maibaumwache bis zum 1. Mai übernehmen, sondern auch zahlreiche Vereine. Auf der Internetseite der Edelweiß-Schützen kann der aktuelle Wachplan eingesehen werden. Und eine große Bitte: Wem nach dem 21. März innerhalb Neukeferlohs Maibaumdiebe mit dem Maibaum begegnen, dann reicht es schon aus, wenn er die Hand auf den Maibaum legt und den Maibaumdieben zuruft: „Hoit, der Baam bleibt do!“. Damit gilt der versuchte Maibaumdiebstahl als gescheitert, und die Diebe bringen den Baum zurück an seinen Platz. Also, jeder ist aufgerufen, das Traditionsstangerl immer gut im Blick zu behalten, damit Diebe keine Chance haben!