„Be a winner-Projekt“ bekommt Finanzspritze

von Catrin Guntersdorfer

Über einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro darf sich das Projekt „Be a winner-Projekt“ der Mittelschule Haar freuen.
Dank der wiederholten Spende der VR Bank München Land eG über 2.000 €, die im Rahmen des Lions Fußballcup 2019
gespendet wurde, kann die Mittelschule Haar auch in diesem Jahr wieder unterstützt werden. Das „Be a winner-Projekt“ verbessert das Sozialverhalten, die Selbstwahrnehmung und die Leistungsbereitschaft der Mitschüler. Die im späteren
privaten und beruflichen Umfeld geforderten Soft Skills werden trainiert, Einsicht in die Notwendigkeit von Rücksichtnahme, Respekt und Hilfsbereitschaft werden vermittelt.
Für Anton Lautenbacher, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank München Land e.G. ist es wichtig, eine gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und „vor Ort“ zu helfen. Daher wird das Motivationsprojekt der Mittelschaule Haar schon seit vielen Jahren unterstützt: Weiterhin stellt die VR-Bank bereits im dritten Jahr eine Turniermannschaft, um den guten Zweck zusätzlich zu unterstützen.
Der Lions Club München-Keferloh hatte zuvor sein traditionelles Benefizturnier Lions Fußballcup 2019 ausgerichtet.
Frank Issing, Präsident des Lions Clubs: „Wir freuen uns, dass aus dem Spendenaufkommen des Fußballturniers und mit Unterstützung der VR Bank München Land eG das „Be a winner-Projekt“ wieder gefördert werden kann“.

 

Scheckübergabe an das „Be a Winner-Projekt“ der Mittelschule Haar:Christa Beyer (6.v.l., MS Haar), Anton Lautenbacher (7.v.l., VR Bank), Franz Hauser (8.v.l., VR Bank), Frank Issing (4.v.r., Lions Club München-Keferloh), Markus Fauth (2.v.r., MS Haar), Mannschaftsmitglieder der VR-Bank München Land (Foto. Lions Club München-Keferloh)

 

Scroll Up