Quelle: GRÜNE Haar

Grüne bestätigen Spitze

von Catrin Guntersdorfer

Beide Vorstände der Grünen in Haar wurden jetzt bei der jüngsten Jahresversammlung mit großer Mehrheit wiedergewählt: Ulrike Olbrich und Ulrich Leiner! Bei ihren Reden gaben beide einen kämpferischen Ausblick auf die Bundestagswahl und verknüpften die “große” Politik mit Zielen und Aktionen in Haar. “Es wird keine erfolgreiche Klimapolitik geben, wenn wir nicht auch in Haar umfangreiche neue Photovoltaik-Flächen realisieren”, so Ulrich Leiner. In der ersten Präsenz-Veranstaltung seit dem Lockdown hatten sich rund 20 Mitglieder der Partei im Bürgersaal Haar getroffen und auch einen Rückblick auf ihre Arbeit in den vergangenen beiden Jahren gegeben, die vor allem von der Kommunalwahl 2020 und der Corona-Pandemie geprägt waren. “Die Haarer Grünen waren erstmals im Wahlkampf auf “Augenhöhe” mit den beiden größeren Mitbewerbern präsent: ein eigener Bürgermeisterkandidat, viele erfolgreiche Wahlveranstaltungen und Information in alle Haushalte. Die Verdoppelung der Mandate von 3 auf 6 war das positive Ergebnis dieser Arbeit”, so Leiner. Entsprechend waren auch die Ausgaben der Partei angestiegen, wie Kassier Werner Kozlik in seinem Kassenbericht darlegte. Auch er wurde in seinem Amt bestätigt. “Erfreulicherweise erhielten die Grünen erstmals nennenswert unterstützende Spenden, sodass ein nahezu ausgeglichene Kassenstand auch nach der Wahl zu melden war”, so Kozlik.
Als Beisitzende kandidierten sieben Mitglieder von denen einige neu zu den Grünen gestoßen waren.
Gewählt wurden: Johanna Emans, Primavera Centonza, Johannes Himmel, Thomas Kögel, Henry Bock, Uwe Manns und Sebastian Franz.

Scroll Up