War es der selbe Täter?

von Catrin Guntersdorfer

Am gestrigen Abend (19.02.), gegen 19.35 Uhr, versuchte ein bislang noch unbekannter Jugendlicher in der Nähe des S-Bahnhofs Vaterstetten, in der Zugspitzstraße, einer Dame ihren Rucksack zu entreißen. Die Frau wehrte sich jedoch vehement gegen den Täter und konnte ihn die Flucht schlagen.

Wie die Polizeiinspektion Poing meldet, verschwand der Jugendliche anschließend mit einem Fahrrad in Richtung Möschenfelder Straße. Ohne Beute. Auch durch eine Fahndung mit mehreren Streifen der Polizei Poing sowie umliegender Dienststellen konnte er nicht mehr gefasst werden. “Wir vermuten, dass ein Zusammenhang mit den beiden Diebstählen am Donnerstag (18.02.) besteht”, so ein Pressesprecher der Polizei. Hier wurde in der Johann-Sebastian-Bach-Straße beim Norma-Markt einer 80-Jährigen Dame ihre Geldtasche mit komplettem Inhalt gestohlen und nur kurze Zeit später in der Fasanenstraße beim  Biomarkt einer 85-Jährigen die ganze Einkaufstasche inklusive Geldbörse entwendet. (b304 berichtet). Dabei erbeutete der Täter rund 450 Euro. Den beiden Damen wurden ihre Taschen im Vorbeifahren mit einem Fahrrad geklaut. Bei dem Vorfall am gestrigen Freitag fuhr der Täter mit seinem Fahrrad ebenfalls an dem Opfer vorbei und griff dabei zum Rucksack.

Der unbekannte Täter wurde durch die Zeugen folgendermaßen beschrieben: Schlanke Figur, westeuropäisches Aussehen, ca. 17-20 Jahre alt. Wer Hinweise zum Täter oder zum Tatgeschehen geben kann wird gebeten sich bei der örtlichen Polizei in Poing zu melden, Tel. 08121/99170.

 

 

(Foto: studio v-zwoelf / adobestock.com)

Scroll Up